Es gibt viel zu tun, Teil 2 2017

Geschenke?banana-1155494_1920-cco-geschenke

Na ja, über die Banane kann man ja wenigstens lachen.

Einen Jahres Wandkalender habe ich mit einer Zeitschrift zugeschickt bekommen. Viel aufdringliche Werbung an den Rändern – na ja, das kann man wegschneiden. Alle möglichen Messen sind in den Kalender eingedruckt, wenig Platz für die eigenen Daten. Niemand nutzt alle diese Messen, außer der Zeitschrift. Diese Messen sind ein wichtiges Akquise Mittel für die Zeitschrift.  Wieder mal ein Beispiel für ein Werbemittel, das vom Produzenten für sich selbst gemacht worden ist und für seine Kunden.

Noch ein Wandkalender, dieses Mal von der IHK Frankfurt, mit allen relevanten Prüfungsterminen und Feiertage und Schulferien. Ich engagiere mich bei der IHK Frankfurt in zwei Prüfungsausschüssen. 50 Felder im Kalender, die ausgefüllt sind und bei denen es schwerfällt, etwas dazuzuschreiben. Mich würde mal interessieren, welches Mitglied der Prüfungsausschüsse sich für alle diese Termine interessiert. Mir hilft er nicht, zu viel Platz belegt, den ich woanders für brauche. Auch dieser Kalender ist eher für IHK Mitarbeiter gemacht als für ihre Kunden.

Ein Angebot zur Verlängerung meines Viren Schutz Programms, Malware – Ohne Preisangabe. Auch bei der Paypal Seite kein Hinweis, was es kostet. Ich soll mich einloggen. Würde ich jetzt zustimmen, könnten sie auch 100.000 Euro abbuchen.

Werbe Anzeige bei Skype von Media Markt: „Kein Scherz, Sie sind der 1.000.000 Besucher“. Ich habe was gewonnen. Diese Anzeige sehe ich seit mindestens 4 Wochen, was für Scherzkekse.

Happy Birthday

Eine Happy Birthday Karte von einem Motorrad Zubehör Versender zum Geburtstag meiner Frau über 10 Euro, weil der Versender die Leidenschaft meiner Frau zum Motorrad teilt. Meine Frau würde sich nie auf ein Motorrad setzen, es gibt aber auch noch andere Menschen, die Lederjacken anziehen. Hier überträgt mal wieder der Verkäufer seine Leidenschaft auf den potentiellen Käufer. Auch wenn dieser Fall banal klingt, würde er in Ihrem Kopf ein klitzekleines Nein produzieren? Hat sich da mein Lieferant über mich Gedanken gemacht oder hat er mich in eine Schublade gesteckt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s