Mit 28 Arbeitsstunden 4.200 Euro im Monat verdienen

vintage-376716_640 Geldwäsche cco

Hier das Schreiben zum Angebot (das ist mittlerweile schon zum 2. Mal erhalten habe), darunter die Stellungnahme des Landeskriminalamtes dazu.

—–Ursprüngliche Nachricht—–

Von: Kahl Dienstleistungen [mailto:noreply@job.de]

Gesendet: Dienstag, 5. Juli 2016 01:02

An: Helmut König

Betreff: Arbeitsagentur bietet neue Stellenausschreibungen

An: Hier stand meine komplette Adresse mit Telefonnummer

Wünschen Sie 4200 Euro im Monat verdienen?

Unsere Gesellschaft sucht im Augenblick zuverlässige Kollegen um das Kollektiv in der EU zu verstärken

Der Mitarbeiter ist ca. 7 Arbeitsstunden in der Woche beschäftigt und hat keine Ausgaben zu tragen.

Auch Berufstätige sind für diese Arbeitstätigkeit gut geeignet, da keine wirtschaftliche Ausbildung erfordert wird.

Genauigkeit, Eigenverantwortung und Zielstrebigkeit sollten zu Ihren Stärken zählen, Umgang mit Email und anfängliche PC Kenntnisse sollte auch keine Schwierigkeiten bereiten. Ständige telefonische Erreichbarkeit während der Geschäftszeiten ist ein Muss.

Ihre Tätigkeit ist die Geldflussoptimierung.

Sie kriegen die Mittel im Voraus, direkt auf Ihr Bankkonto überwiesen, und müssen für unsere Kunden Bitcoins erwerben, wofür Sie eine Provision von 20% pro Kauf behalten.

Die Arbeit ist in ganz Europa zu vergeben und derzeit noch frei.

Kontaktaufnahme:

Falls Sie sich angesprochen fühlen, wollen wir Sie kennenlernen, dazu mailen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen an: Habis.nordpol@gmx.com (E-Mail Adresse verändert)

Ihre persönlichen Daten behandeln wir natürlich vertraulich.

In Erwartung Ihrer Antwort

Kahl Dienstleistungen

Hier die Stellungnahme des Landeskriminalamtes

Sehr geehrter Herr König,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Die vorliegende „Beschäftigungssituation“ und das Angebot der Firma dienen wie von Ihnen vermutet der Geldwäsche.

Eine verbreitete Methode besteht darin unter dem Vorwand eines Arbeitsvertrages den neuen „Mitarbeitern“ der „Firma“ Geld auf ihr Konto zu überweisen, damit diese das Geld dann weiterverschicken können.

Hierdurch wird der Geldfluss verschleiert. Für die Strafverfolgungsbehörden greifbar ist letztlich nur der „Mitarbeiter“ da dieser sein Konto den Kriminellen zur Verfügung gestellt hat. Das überwiesene Geld stammt hierbei aus anderen Straftaten, wie z.B. Kreditkartenbetrug o.ä.

Besonderes bei folgenden „Konditionen“ sollten Sie vorsichtig sein:

▪           Ausländische Firma sucht Mitarbeiter

▪           Es wird viel Geld für wenig Arbeit geboten

▪           Die Tätigkeit umfasst die Annahme von Waren und deren Weiterversand bzw. die Annahme von Geld und dessen Weiterüberweisung

▪           Es werden wichtige Posten in Aussicht gestellt

▪           Es gibt nur begrenzte Stellen

▪           Es wird betont alles sei legal; sowohl in Deutschland wie auch in der EU

Ich rate Ihnen daher dringend den Kontakt zu dieser „Firma“ abzubrechen und die E-Mail zu löschen.

Sollten Sie bereits Zahlungen erhalten haben folgen Sie nicht den Anweisungen der „Firma“ sondern wenden sich bitte direkt an Ihre nächste Polizeidienststelle.

Diese finden Sie hier: https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen-Suche/

Derartige E-Mails werden täglich millionenfach versendet, da die Hintermänner zumeist im Ausland sitzen gestalten sich die polizeilichen Ermittlungen entsprechend aufwändig.

Ergänzende Informationen erhalten Sie auch unter: www.polizei.hessen.de, www.polizei-beratung.de oder www.polizei-praevention.de.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Hessisches Landeskriminalamt Zentralstelle für Kriminal- und Verkehrsprävention – Prävention/Cybercrime-

Hölderlinstraße 1-5 65187 Wiesbaden Tel.: 0611 – 83 1314 Fax: 0611 – 83 1305

Funktionspostfach: Praeventioncybercrime.HLKA@polizei.hessen.de

 please consider the environment – do you really need to print this email?

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s