Was machen Sie denn eigentlich?

presentation-407291_640 cco lizenzJetzt bei einer solchen Frage immer die richtigen Worte zur Hand zu haben um das eigene Unternehmen, die eigene Position vorzustellen. Diese Situationen gibt es immer wieder aber man kann sich darauf vorbereiten.

Die Methode wird als Elevator Pitch bezeichnet und ich zeige Ihnen an meinem eigenen Pitch, wie so etwas gehen kann:

Zuerst kommt die Vorstellung:Guten Tag, meine Name ist Helmut König, ich entwickele Vertriebskonzepte.

Jetzt die Erklärung, was ich mache:Dabei finde ich die Besonderheiten meiner Kunden, die dazugehörigen Zielgruppen und die besten Marketinginstrumente und baue daraus ein kontrollierbares Vertriebskonzept.

Jetzt die Erklärung, was ein potentieller Kunde davon hat:So ein Konzept schafft meinen Kunden ein kostengünstiges System, um permanent neue Kunden zu gewinnen oder bestehende Beziehungen auszubauen.

Und der Abschluss von der Kurzpräsentation:Interessiert Sie, wie mein eigenes Vertriebskonzept funktioniert?

Vier Sätze, nicht mehr, versuchen Sie es doch auch mal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s