Seltsame Rechnungen

09:08, 19.11.2013

blog_93

Der Mystery Shopper geht aufs Seminar

Das man bei Seminaranbietern noch historisch bedingt ab und zu bürokratische Strukturen findet. kann man sich denken. In diesem Fall war schon die Rechnung so seltsam, das kein Rechnungsbetrag ausgewiesen war, wohl aber ein Zahlplan. Interessanterweise entsprach die Rechnung den Vorgaben des Finazamtes, wie mir mein Steuerberater bestätigte. Als als das Seminar ausfiel, wurde es noch interessanter:

Mich erreichte das als Bild eingestellte Formular. Hier muss man nämlich einen Antrag stellen, wenn man sein Geld zurück haben will. Stellen Sie sich vor, Sie kaufen etwas bei Amazon, bezahlen es und es ist nicht lieferbar. Schickt Ihnen dann Amazon wohl auch ein Formular, dass Sie ausfüllen müssen, um ihr Geld zurück zu bekommen.

Das ist ein Vorgang, der überflüssig ist, viel Zeit und Geld kostet und absolut sinnlos ist – es sei denn, bei diesem Bildungsanbieter geht es in der Finanzanbteilung drunter und drüber und man braucht den Kunden zur Kontrolle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s